Hofmeister unterstützt das ehrenamtliche Engagement des DRK Ortsverein Tamm für neu angekommene Flüchtlinge mit einer großzügigen Sachspende in Höhe von 1.500 Euro.

Soziales Engagement und gesellschaftliche Verantwortung sind schon immer ein fester Bestandteil unserer Unternehmensphilosophie“ sagt Frank Hofmeister. „Als Familienunternehmen aus der Region und für die Region unterstützen wir jedes Jahr über 100 soziale und kulturelle Vereine sowie wohltätige Einrichtungen“.

So spendete Hofmeister auf die Anfrage von Ralf Schnitzler, Vorsitzender des Deutschen Roten Kreuz Ortsverein Tamm, 100 Hygienesets im Wert von 1.500 Euro für neu angekommene Flüchtlinge aus dem Kriegsgebiet im Landkreis Ludwigsburg. Die Hygienesets, welche mit Waschhandschuhen, Gästehandtüchern, Handtüchern sowie Fleecedecken ausgestattet sind, werden vom DRK OV Tamm in der Stadt Tamm sowie den umliegenden Städten angeboten. Der Gedanke dahinter, erklärt Ralf Schnitzler vom DRK OV Tamm: „Wir wollen zumindest, dass jeder ankommende Flüchtling eigene Handtücher bekommt. Für die traumatisieren Kinder wollen wir weiche Fleecedecken verschenken, damit diese etwas zum Wohlfühlen in einem neuen fremden Land haben“. Es ist gerade die große Hilfsbereitschaft und der selbstlose Einsatz, da ist sich Carl-Friedrich Hofmeister ganz sicher, die den Flüchtlingen helfen, sich bei uns aufgenommen, sicher und willkommen zu fühlen.

 

Das Bild zeigt (v.l.n.r.) Sascha Siwy und Ralf Schnitzler, des DRK OV Tamm und Carl-Friedrich Hofmeister, bei der symbolischen Übergabe der Hygienesets.