Im Zuge des diesjährigen Hofmeister Ostercircus im April, nach dem Motto „Ihr Circus Besuch tut Gutes“, sammelte Hofmeister pro verkauftem Eintrittsticket 1 Euro für die Spendenaktion „Flüchtlingshilfe für ukrainische Kinder“ der Herzenssache e.V. So konnte Hofmeister der Herzenssache e.V. – stellvertretend durch Hartmut Engler, dem Schirmherrn der Herzenssache e.V. – eine großartige Spendensumme in Höhe von 17.500 Euro überreichen.

Als Familienunternehmen aus der Region engagiert sich Hofmeister jedes Jahr für zahlreiche Vereine, wohltätige Einrichtungen und soziale Projekte. So war es für Frank Hofmeister eine persönliche Herzensangelegenheit das Projekt „Flüchtlingshilfe für ukrainische Kinder“ der Herzenssache e.V. mit einer großzügigen Spende zu unterstützen. Die unglaubliche Spendensumme in Höhe von 17.500 Euro kam durch die Eintrittsgelder des Hofmeister Ostercircus im April zustande, denn pro verkauftem Eintrittsticket spendete Hofmeister 1 Euro an die Herzenssache e.V.. Hartmut Engler, der Schirmherr der Herzenssache e.V., freut sich riesig über das warmherzige Engagement von Hofmeister und nimmt den symbolischen Scheck dankend entgegen.

Die Herzenssache e.V. ist eine Kinderhilfsorganisation von SWR, SR und der Sparda-Bank und unterstützt ankommende Flüchtlingsfamilien aus der Ukraine in Baden-Württemberg, Rheinland-Pfalz und im Saarland unter anderem mit Angeboten zur psychosozialen Versorgung, Dolmetscher*innen und Patenschaften, schneller Sprachförderung und einer Vielzahl an Freizeitangeboten, die einen geschützten Rahmen des Miteinanders und Kindseins ermöglichen.

Der gespendete Betrag in Höhe von 17.500 Euro kommt dem Karlsruher Projekt „Traumatherapie für geflüchtete Kinder“ zugute.

Auch Gitta Haucke, Geschäftsführerin der Herzenssache e.V., zeigt sich mit vollster Dankbarkeit:

Wir wissen das enorme Vertrauen sowie das Unternehmensengagement von Hofmeister sehr zu schätzen und garantieren: Jeder gespendete Euro kommt garantiert an. Wir tragen bereits an rund 30 Standorten im Südwesten dazu bei, Kindern und Jugendlichen aus der Ukraine das Ankommen zu erleichtern. Unsere Projekte fangen auf, geben Mut und helfen, die schrecklichen Kriegserfahrung zu verarbeiten. Danke, Herr Hofmeister, dass Sie Teil unseres Netzwerks sind und unsere Herzenssache zu Ihrer machen.”

 

Das Foto zeigt (v.l.n.r.) Frank Hofmeister und Hartmut Engler, Schirmherr der Herzenssache e.V., bei der symbolischen Scheckübergabe im Hofmeister Erlebnis-Wohnzentrum in Bietigheim.