In Sindelfingen, in Bietigheim und auf der Bundesgartenschau Heilbronn – in diesem Jahr veranstaltete das Hofmeister Erlebnis-Wohnzentrum gleich an drei Tagen und drei Orten vom 2. bis 4. Mai 2019 ein großartiges Open Air Festival. Während die jungen Besucher am Nachmittag in drei Vorstellungen dem kleinen grünen Drachen Tabaluga zu jubelten, heizte die Peter Maffay Tribute Band Steppenwolf am Abend mächtig ein. Ein einzigartiges Highlight: am dritten Tag wurde das abendliche Konzert aufgrund des schlechten Wetters ins Möbelhaus verlegt.

Hofmeister Erlebnis-Wohnzentrum in Sindelfingen, morgens 11 Uhr, der Auftakt zum dreitägigen Open Air Festival steht bevor. Zahlreiche Kinder, insbesondere die von Hofmeister eingeladenen Kindergartengruppen aus der Umgebung, stürmen den Parkplatz vor dem Einrichtungshaus und freuen sich auf die bevorstehende Show. Als die Band Steppenwolf zu spielen beginnt, fehlt da aber noch jemand, denn der Star des Tages ist nicht zu sehen. Doch nach mehrmaligen lauten Rufen, betritt er endlich die Bühne: Tabaluga ist da. Der kleine grüne Drache – bekannt aus der gleichnamigen Zeichentrickserie und den Musicals – begrüßt die Kinder und ihre Eltern. Rund 45 Minuten tanzt er zu den bekannten Liedern der Tabaluga-Musicals, interpretiert vom Peter Maffay Double Nr. 1 Andreas Engel und seiner Band. Dank des noch trockenen Wetters sind auch die Nachmittags-Vorstellungen um 15 und 17 Uhr ein echter Erfolg.

Schon vor Beginn des abendlichen Konzerts fallen in Sindelfingen die ersten Regentropfen. Trotz dessen nehmen mehrere Hundert Besucher den Weg auf sich und kommen warm eingepackt zum Konzert der Tribute Band, ganz nach dem Motto: „Es gibt kein schlechtes Wetter, nur schlechte Kleidung.“ Pünktlich um 19:30 Uhr startet die Band mit dem Song „Steppenwolf“. Der Stimmung kann auch der Regen nichts anhaben. So verteilt sich das Publikum direkt vor der Bühne und feiert gemeinsam zu den erfolgreichen Hits von Peter Maffay. Die Songs „So bist du“, „Und es war Sommer“ sowie „Hoch und höher“ lassen alle mitsingen und tanzen. In der kurzen Pause wärmen sich die Zuschauer im Haus auf und genießen Speisen und Getränke an den Ständen. Auch in der zweiten Runde bleibt die gute Stimmung erhalten. Zum Abschluss gibt es den bekannten Hit „Über 7 Brücken“, ohne welchen Sänger Andreas Engel das Publikum natürlich nicht nach Hause gehen lassen möchte. Ein besonders schöner Ausklang: die Zugabe „Nah bei mir“.

Am zweiten Tag des Open Air Festivals geht es auf die Bundesgartenschau nach Heilbronn. Als offizieller Einrichtungspartner präsentiert das Familienunternehmen gemeinsam mit Steppenwolf die schönsten Lieder aus den Tabaluga-Musicals. Auch hier ist der original Tabaluga mit vor Ort. In der blühenden Umgebung des Bundesgartenschau-Geländes finden die Vorstellungen auf der überdachten Bühne statt, welche zahlreiche Kinder und Erwachsene anzieht. Die Begeisterung ist riesig und auch das Wetter bleibt am diesem Tag größtenteils trocken.

Dagegen ist die Wettervorhersage am Samstag, 4. Mai, in Bietigheim alles andere als Open Air tauglich. Regen und Kälte ziehen über die Region hinweg. Kurzerhand beschließt das Hofmeister-Team die Bühne zu den Tabaluga-Vorstellungen auf den überdachten Vorplatz zu stellen und das Konzert der Tribute Band Steppenwolf, aufgrund der immer kühleren Temperaturen und den hohen Anmeldezahlen, ins Möbelhaus zu verlegen.

Zu den Tabaluga-Shows um 11, 15 und 17 Uhr folgen zahlreiche Familien trotz des Wetters der Einladung des Möbelunternehmens. Die Kinder machen es sich auf den gelben Hofmeister Sitzsäcken sowie bunten Stühle vor der Bühne gemütlich und warten gespannt auf Tabaluga. Als der grüne Drache auf die Bühne springt, ist die Begeisterung riesig. Sofort geht es los mit der Show, bei der die Zuschauer immer wieder durch tolle Mitmach-Aktionen einbezogen werden. So lassen sie gemeinsam mit Tabaluga während des Songs „Die vier Jahreszeiten“ zum Herbst die Blätter fallen, werfen im Winter Schneebälle, wachsen wie die Pflanzen im Frühling und schwimmen im Sommer – da ist die Kälte ganz schnell vergessen.

Mit Beginn der letzten Tabaluga-Vorstellung startet im Möbelhaus bereits die große Räumung des Eingangsbereichs. Innerhalb kürzester Zeit entsteht eine einzigartige Konzertatmosphäre im Lichthof des Einrichtungshauses und eine freie Fläche für das Publikum davor sowie auf dem ersten und zweiten Obergeschoss. Mehr als 1.000 Leute strömen ins Möbelhaus und freuen sich auf einen erlebnisreichen Abend. Auch an diesem Tag eröffnet die Band das Konzert mit dem Song „Steppenwolf“ pünktlich um 19:30 Uhr. Während die einen ihren Platz direkt vor Bühne finden oder am Geländer auf den Obergeschossen die Show verfolgen, genießen andere auf den noch übrigen Polstermöbeln mit erfrischenden Getränken die bekannten Hits von Peter Maffay. Bereits beim dritten Song kann sich kaum einer der großartigen Stimmung entziehen – es wird getanzt, gesungen und geklatscht. Mit kleinen Anekdoten erheitert Sänger und Maffay Double Nr. 1 Andreas Engel das Publikum und bezieht diese immer wieder in die Show mit ein. Nach dem berührenden Song „Nessaja“ ergreift Geschäftsführer Frank Hofmeister das Wort und bedankt sich für einen besonderen Abend: „Liebe Gäste, Sie sind der Höhepunkt des Abends. Unser Möbelhaus wurde noch nie so gerockt wie heute!“ Anschließend heizt Steppenwolf mit den Zugaben „Über 7 Brücken“, „Nah bei mir“ und „Du“ nochmal mächtig ein.

Mit der besonderen und einzigartigen Atmosphäre des Indoor Konzerts in Bietigheim geht das erfolgreiche Hofmeister Open Air Festival zu Ende. Insgesamt besuchten mehrere Tausend Kinder und Erwachsene die Shows von Tabaluga und der Peter Maffay Tribute Band Steppenwolf in Sindelfingen, Heilbronn und Bietigheim. Hofmeister bot den Besuchern ein ganz besonderes Erlebnis für Jung und Alt.